Die Presbyterinnen und Presbyter stellen sich vor

Wolfgang Fuchs

61 Jahre alt, verheiratet, wir haben zwei erwachsene Töchter, von Beruf Dipl.-Ing. Seit zwölf Jahren bin ich Mitglied des Presbyteriums unserer Kirchengemeinde und bin dort im Bauausschuss, im Personalausschuss und im Christenrat tätig, einem Kreis, in dem sich viele der christlichen Gemeinden in Gütersloh zusammengeschlossen haben.

Seit 26 Jahren wohnen wir in Friedrichsdorf. In unserer früheren Gemeinde in Wuppertal habe ich viele Jahre in der Jugendarbeit im dortigen CVJM mitgearbeitet und war ich auch einige Jahre Mitglied des Presbyteriums.

Ich freue mich darüber, dass in unserer Gemeinde viele Kreise und Gruppen zusammenkommen. Das Zentrum von allen ist für mich der Gottesdienst. Mir ist es wichtig, dass wir in unserer Gemeinde immer wieder neu die Botschaft von der Liebe Jesu Christi den Menschen verkündigen.

Ich bin dankbar, dass wir in unserer Gemeinde zwei Kirchen mit den entsprechenden Gemeindehäusern haben. In Zeiten, in denen zunehmend Kirchen geschlossen werden, möchte ich mich dafür einsetzen, dass der jetzige Zustand bei uns so erhalten bleiben kann. Als wichtigen Aufgabenschwerpunkt sehe ich nach wie vor die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen an, die die Zukunft auch unserer Gemeinde sind. Die sinnvolle Verteilung der finanziellen Ressourcen, die wir verwalten dürfen, ist ein weiterer wichtiger Arbeits- und Aufgabenbereich.

Tel. 0 52 09 / 26 51

wolfgang.w.fuchsdontospamme@gowaway.arcor.de

 

Monika Körner

Ich bin 1954 in Kirchhellen geboren und 1979 vom Ruhrgebiet nach Ostwestfalen umgesiedelt. Ich bin verheiratet und habe zwei Söhne.

1972 habe ich eine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau im Schreibwaren- / Bürobedarf abgeschlossen und war bis zur Geburt meines zweiten Sohnes in diesem Beruf tätig.

Viele von Ihnen werden mich kennen, da ich von 1993 bis 2018 dieser Gemeinde als Küsterin gedient habe! Seit Mai 2018 bin ich im Ruhestand.

Da ich seit 1984 schon ehrenamtlich für die Gemeinde tätig bin, freue ich mich, jetzt auch als Presbyterin, mit Gottes Hilfe, der Gemeinde zu dienen!

Tel. 0 52 09 / 45 50

monikoedontospamme@gowaway.googlemail.com

Jörg Oelmann

Ja, ich freue mich, auf weitere vier Jahre dem Presbyterium unserer Kirchengemeinde anzugehören.

Ich bin 53 Jahre alt, verheiratet und wir wohnen mit unserem 13-jährigen Sohn in Friedrichsdorf.

Ich bin Diakon und Sozialpädagoge und arbeite als Leiter einer Werkstatt für Menschen mit einer Behinderung im wertkreis Gütersloh. Vorher war ich bei der Vereinten Evangelischen Mission und den v. Bodelschwinghschen Stiftungen in Bethel tätig.

In der vergangenen Wahlperiode lagen mir die Themenfelder Diakonie, Friedhof, Haushalt und Personal besonders am Herzen. Geschätzt habe ich auch die offenen und konstruktiven Diskussionen im Presbyterium. Daher freue ich mich, wieder mit dabei sein zu dürfen

Tel. 0 52 09 / 7 39 78 08

joerg.oelmanndontospamme@gowaway.gmx.de

Dorothea Hohmeyer

68 Jahre alt, verheiratet, drei erwachsene Kinder und sechs Enkelkinder. Erlernter Beruf Bankkaufmann, über zwölf Jahre selbständig im Bereich der Pflege, heute Rentnerin.

Geboren 1951 in Avenwedde-Bahnhof, dort bin ich auch aufgewachsen. In diesem Gemeindeteil begann meine Tätigkeit in unserer Kirchengemeinde durch die Mitgestaltung von Kindergottesdiensten. 1977 zogen wir um nach Friedrichsdorf. Bin also ein „Kind“ dieser Kirchengemeinde geblieben.

Dem Presbyterium unserer Kirchengemeinde gehöre ich seit 1992 an. Anfangs war ich für die Bereiche Diakonie und Jugend zuständig, heute ist es der umfassende Bereich der Finanzen, der Immobilien und des Friedhofes.

Ein weiterer Schwerpunkt ist für mich auch weiterhin die Förderung der Kirchenmusik.

Seit 2000 gehöre ich dem Finanzausschuss des Kirchenkreises an und bin Synodale für den Kirchenkreis Gütersloh.

Ich bin gerne in unserer Kirchengemeinde tätig. Sie ist eine sehr lebendige wie auch im Glauben lebende Gemeinschaft. Mein Wunsch ist es, auch in schwierigen Zeiten den Gemeindegliedern Wege aufzuzeigen, auf denen es möglich ist, gemeinsam zu gehen.

Zur Wiederwahl habe ich mich bereit erklärt, weil ich denke, dass ich mein bisher erworbenes „Presbyteriumswissen“ auch weiterhin unserer Gemeinde zur Verfügung stellen sollte.

Tel. 0 52 09 / 43 31

d.hohmeyerdontospamme@gowaway.t-online.de

Dirk Lange

Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Dem Presbyterium unserer Kirchengemeinde gehöre ich seit 2008 an. Vorher war ich seit meiner Konfirmation 1989 lange in der Jugendarbeit in verschiedenen Stellen bis hin zum Wies‘n Rock aktiv.

Ich bin im Presbyterium aktiv im Jugend-, Bau-und Friedhofsausschuss. An allen Stellen gefällt mir, Gemeinde aktiv mitzugestalten und hoffentlich sicher in die Zukunft zu bringen.

Wir haben in den kommenden Jahren noch einige Herausforderungen zu bewältigen, dürfen dabei aber die Menschen, die Gemeinde ausmachen, nicht vergessen und alle mit auf die „Reise“ nehmen, um das Gemeindeleben weiter so lebendig zu halten, wie es ist und wo möglich noch auszubauen. Luft nach oben ist ja immer! Ich denke mit Gottes Segen werden wir das zusammen schaffen.

Tel. 0 52 41 / 70 48 06

dirkdontospamme@gowaway.wiesnrock.de

Hartmut Wolke

59 Jahre alt. Mit meiner Frau und unseren vier Kindern (22, 19, 11 und 9 Jahre) wohnen wir seit 2014 in dem schönen Friedrichsdorf.

Ich arbeite als Fachkraft für Arbeitssicherheit beim Landeskirchenamt in Bielefeld und betreue verschiedene Kirchenkreise mit den dazugehörigen Kirchengemeinden und Kindergärten. Kontakt zur Kirchengemeinde bekamen wir schnell durch  verschiedene Veranstaltungen im Gemeindehaus/Kirche für unsere beiden Töchter (Kinderkirche und Jugendtreff).

Mir ist es wichtig, dass sich alle Menschen in unserer Kirchengemeinde willkommen und gut aufgehoben fühlen. Jüngere und Ältere, Heimische und Neuzugezogene, Gläubige und Suchende.

Tel. 0175 / 2 41 57 01

Hartmut.Wolkedontospamme@gowaway.lka.ekvw.de

Bernd Schüler

72 Jahre alt, in Soltau geboren und getauft und in Bielefeld konfirmiert. Ich habe einen handwerklichen Beruf erlernt, einige Jahre als Büromaschinenmechaniker gearbeitet, dann aber mein Fachabitur nachgeholt, um Sozialpädagogik zu studieren. Bis zu meinem Rentenbeginn habe ich in verschiedenen sozialen Arbeitsfeldern gearbeitet.

Ich bin 1989 zum ersten Mal zum ev. Kirchentag mit Jugendlichen nach Berlin gefahren und arbeite bis heute am Gelingen der Kirchentage mit. In meinen sozialpädagogischen Arbeitsfeldern habe ich vielen Kindern und Jugendlichen zu einem besseren Leben verholfen und viel Sport angeboten. So biete ich auch heute noch Kanufahrten an und mache jedes Jahr eine einwöchige Abenteuerfahrt. Ich spielte selbst viele Jahre Fußball in der „Wilden Liga“ in Bielefeld.

 

Ich bin über dreißig Jahre verheiratet und wohne seit 1992 in Friedrichsdorf.

Ich fahre einmal in der Woche in den Wintermonaten Schlittschuh in Bielefeld, außerdem spiele ich Badminton und Volleyball im Avenwedder SV. Beim TUS Friedrichsdorf war ich in der Ballsportgruppe aktiv und unterstütze dort die Übungsleiterin in dem Angebot für Flüchtlinge „Sport am Dienstag“. Seit Jahren gehöre ich zu den Helfern des Wiesenrockkonzerts. Ich arbeite als ehrenamtlicher Mitarbeiter auf dem Markt an der ev. Kirche mit, bin im Team des Weihnachtsmarkts und trage zum Gelingen bei.

Bei Bedarf unterstütze ich den Küster bei Arbeiten in und um die Kirche. Seit meinem Rentenbeginn 2009 singe ich im Gospelchor der ev. Kirche in Friedrichdorf.

Ich fühle mich in der Gemeinde und im Presbyterium seit 2016 gut aufgehoben.

Tel. 0 52 09 / 65 45

beschuelerdontospamme@gowaway.web.de