Grüße aus der Antarktis: Das Kindermusical wurde am 27.Oktober in der Christuskirche aufgeführt!

Musical-Projekt in der Kirchengemeinde Friedrichsdorf

In den Herbstferien wurde erstmals ein Musical für Menschen von 5-99 Jahren erarbeitet und gestaltet. „Grüße aus der Antarktis“ wurde von Anna Unruh und Gudrun Elpert-Resch geschrieben. Es handelt von der Maus Natascha, die eine Reise zur Antarktis macht und ihrer Freundin Dascha in Briefen von ihren Abenteuern berichtet. In der Vorbereitungszeit wurden die einzelnen Rollen geprobt, Kostüme erarbeitet und die Lieder und Texte einstudiert. Erwartungsvoll saßen alle Gäste in der sehr gut besuchten Christuskirche, um zu erleben, mit welcher Begeisterung und mit welchem Können, musikalisch und mimisch, die kleinen und großen Mitspielerinnen die Geschichte erzählten. Über 45 Minuten nahmen die Einzelakteure und die Gruppen von z. B. Mäusen, Pinguinen, Forschern und Löwen die Zuschauer mit auf diese spannende Reise. Es war eine Freude, den jungen Sängerinnen zu lauschen und ihrem Spiel zuzusehen. In dieser recht kurzen aber intensiven Vorbereitungszeit von einer Woche wurden Talente entdeckt und die Begeisterung aller trug zum Gelingen der Aufführung bei.

Anschließend bedankte sich Kirsten Förste bei allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen für den wunderbaren Auftritt. Pfrin. Dorothee Antony überreichte den Musikerinnen Anna Unruh und Gudrun Elpert-Resch, Karin Piel und Irene Müller für Tanz und Schauspiel und Kirsten Förste als Leiterin der Ferienspiele  jeweils einen Blumenstrauß. Die Kinder bekamen alle ein Lebkuchenherz mit Notenschlüssel. Die Spenden, die am Ausgang gesammelt wurden, sind für das Projekt 2019 bestimmt. Und darauf freuen sich alle schon sehr.

Siglinde Weber