Auf dem Weg zur Konfirmation

Dein Weg zur Konfirmation

Du bekommst Post. Die Kirchengemeinde lädt dich ein, zusammen mit anderen in deinem Alter, dich auf den Weg zur Konfirmation zu machen, du kannst dich anmelden. Auch wenn du nicht getauft bist.

Hier kannst du das Anmeldeformular downloaden und es dann ausdrucken.

Oktober / November

Ende Oktober oder Anfang November gibt es einen Elternabend. Du bist natürlich mit dabei. Das Pfarrteam, Frau Antony und Herr Kellner, stellen sich vor, und du lernst Kirsten Förste kennen, unsere Gemeindepädagogin, die mit ehrenamtlich Mitarbeitenden die Jugendarbeit gestaltet und euch auf dem Weg zur Konfirmation begleitet. An diesem Abend erfährst du auch einiges über das Konfi-Camp – du wirst sehen! Und du kannst deine Fragen zum Unterricht loswerden. 

Januar

Ende Januar lernst du dann bei einem gemeinsamen Treffen an einem Samstagvormittag deine zukünftigen Mitkonfirmanden, Kirsten Förste und ehrenamtliche Jugendmitarbeiter sowie Frau Antony und Herrn Kellner etwas näher kennen. Es gibt Informationen zum Unterricht und den Konfi-Kalender für jeden und zum Mittagessen das, was ihr vorher gemeinsam gekocht habt.

März

Im März trefft ihr euch ein zweites Mal zum Kennenlernen und um einen Gottesdienst vorzubereiten. Den feiert ihr dann am darauffolgenden Freitagabend um «7 nach 7» mit euren Eltern und der Gemeinde.

Mai

Wenn der Mai kommt, beginnt auch der Unterricht im Gemeindehaus in Avenwedde oder Friedrichsdorf, je nachdem zu welchem Pfarrbezirk du gehörst.
In einem Gottesdienst heißt die Gemeinde euch, die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden, willkommen: Du bist uns wichtig!
Oft gibt es ein kleines Symbol mit auf den Weg.

Sommerferien

Du hast Sommerferien. Gleich zu Beginn geht es in der ersten Ferienwoche erst mal ab ins Konfi-Camp. Eine Woche «Jesus inside» mit Unterricht, Sport, Spiel, Showtime oder auch einfach zusammen Zeit verbringen.
Nach den Sommerferien geht es dann weiter mit dem regelmäßigen Unterricht am Dienstagnachmittag.

Mehr zum Konfirmation-Camp erfährst du hier.

September

Wie war das Konfi-Camp? Bilder und Videos vom Camp schauen und noch einmal MacAttack spielen – dazu bieten wir euch ein Treffen im September an.
Und im November, wenn du willst, Konfi-Kino, von Jugendmitarbeitern für euch.

Weihnachtsspiel in der Christuskirche

Vor Weihnachten

Wenn es auf Weihnachten zugeht, bereiten die Konfirmanden in Avenwedde-Bhf. ein Weihnachtspiel vor. Heilig Abend ist es dann zu sehen im Gottesdienst, den die Konfirmandinnen und Konfirmanden in der Christuskirche gestalten.

Im Frühjahr

Ein bisschen «action» zwischendrin? Im Frühjahr heißt es manchmal: auf zum Kart-Fahren, in die Trampolin-Halle oder zu weiteren spannenden Aktionen! Aber es gibt auch einmalige Aktionen. Zum Beispiel Konfirmanden pflanzen einen besonderen Baum oder backen 5000 Brote für «Brot für die Welt» im Oktober.

Vor den Osterferien

Die Konfirmation naht. Aber erst einmal stellt ihr euch in einem Gottesdienst der Gemeinde vor mit einem Thema aus dem Unterricht und was euch dabei wichtig war.

Gründonnerstag bis Ostern

Gründonnerstag, der Donnerstag vor Ostern, Karfreitag und Ostern - wenn du nicht verreist bist - , kannst du im Gottesdienst mehr erfahren, warum das Leben, der Tod und die Auferstehung Jesu für uns wichtig sind. Du kannst zum Abendmahl gehen, das an diesen Tagen einen anderen Charakter hat als während des Konfi-Camps. Oder du kannst dich schon sehr, sehr früh aufmachen am Ostersonntag zum Gottesdienst in der Osternacht in Avenwedde-Bhf., mal mit Fackelzug, mal mit Lagerfeuer, jedes Jahr etwas anders. Das hat was.

Zwischen Ostern und Pfingsten

Schließlich ist es soweit. Dein Festtag ist da. Ein Samstag oder Sonntag zwischen Ostern und Pfingsten. Du bist bestimmt etwas aufgeregt. Das ist normal und gehört dazu. Die Gemeinde freut sich mit dir. Ach ja, und dann sind da ja noch die Geschenke ...



Bildnachweise:
1. Foto: public domain  2. Foto - 17. Foto: Internet-Team